WICHTIG – Aktuelle Nachrichten bzgl.Vorgehen an der RWS wegen der Corona Pandemie!

Liebe Eltern, anbei die aktuellsten Informationen für Sie (Montag, 23.3.2020 16:45 Uhr).

Ab morgen können auch Kinder in die Notbetreuung, wenn nur ein Elternteil der definierten Berufsgruppe zugehörig ist.

  • Gesundheitsbereich (ärztliches Personal, Pflegepersonal u.medizinische Fachangestellte, Reinigungspersonal, sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung, Apotheken)
  • Pflege
  • Polizei und Feierwehr
  • Justizvollzug
  • Behindertenhilfe
  • Einzelhandel (Lebensmittel- und Drogeriemärkte)

Auszug aus dem Rundschreiben vom 22.03.2020 von Christian Blume/Leiter Abt.I

Eine angepasste Eigenerklärung für die Eltern ist als Anlage 1 den bereits über die Elternvertreter versendeten E-Mails angefügt. Das bisherige zweite Kriterium, demzufolge keine andere Möglichkeit der Kinderbetreuung organisiert werden kann, gilt über alle Berufsgruppen hinweg unverändert weiter. Am übergeordneten Ziel der Reduzierung sozialer Kontakte zur Eindämmung bzw. Verlangsamung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus wird unvermindert festgehalten. 

Sofern Sie keinerlei anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben, bitte ich Sie, angehängten Vordruck ausgefüllt mitzubringen sowie, sofern planbar, die notwendigen Betreuungszeiten zu notieren.

Um 12.30 Uhr gibt es im Rahmen der Notbetreuung das Mittagessen.

Zudem wird den Kindern ab sofort die Möglichkeit gegeben, sich im Rahmen der Notbetreuung mit den Wiederholungs- und Übungsaufgaben zu beschäftigen. Dies verläuft ähnlich wie die anberaumte Hausaufgabenzeit während des regulären Schulbetriebs.

Geben Sie Ihren Kindern kleine „Lern-Häppchen“ für den Tag mit.

Aktuelle Informationen sowie Vordrucke (auch in anderen Sprachen) finden sie auf der Seite der Senatsverwaltung unter: https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/notbetreuung/

Hinsichtlich der abgesagten Klassenfahrten aktuelle Informationen zur Kenntnis:

Wenn durch den Reiseveranstalter Stornierungsgebühren anfallen und dies schriftlich bestätigt vorliegt, kann bei der SenJBF eine Erstattung der Kosten durch den Klassenlehrer*in /Schulleitung beantragt werden. Die Klassenlehrer*innen sind dahingehend informiert. Dieses Procedere kann und wird sicherlich einige Zeit in Anspruch nehmen. Ich bitte dahingehend um Geduld. Sobald wir mehr wissen, geben wir Ihnen Rückmeldung.

Die Schulleitung ist täglich von 07:30 Uhr – 13:00 Uhr im Haus und bei Rückfragen unter 030/5099078 sowie unter schulleitung@richard-wagner.schule.berlin.de für Sie zu erreichen.

Bleiben Sie gesund.

Freundliche Grüße Anja Feuerherd (Schulleiterin)

____________________

Liebe Eltern, anbei aktuelle Informationen (Donnerstag, 19.03.2020 15:50 Uhr) für Sie. Es besteht nur noch bis morgen, Freitag den 20.03.2020 die Möglichkeit, die Schulsachen Ihrer Kinder aus der Schule abzuholen.

Im Sinne Aller bitte ich darum, dass so wenige Personen wie möglich die Schule aufsuchen. Sicherlich besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig zu unterstützen und Materialien für Klassenkamerad*innen mitzunehmen sofern noch nicht geschehen. Ab Montag wird der mobile Ergänzungsbau verschlossen sein.

Die Schulleitung ist täglich von 07:30 Uhr – 13:00 Uhr im Haus und bei Rückfragen unter 030/5099078 sowie unter schulleitung@richard-wagner.schule.berlin.de für Sie zu erreichen.

Hinsichtlich der abgesagten Klassenfahrten kann ich Ihnen folgendes mitteilen: Unsere Schule hat eine einheitliche Vorlage für die Absage der Klassenfahrten im Schuljahr 2019/20 erarbeitet und um wohlwollende Prüfung gebeten, was das Entfallen von Stornierungsgebühren betrifft. Es gibt aktuell keine verbindliche Aussage des Senats, was eine eventuelle Übernahme der anfallenden Stornierungskosten betrifft.

Sobald mir dahingehend Informationen vorliegen, erfahren Sie diese über die Klassenlehrer*innen.                                    Im Namen der Schulleitung danke ich Ihnen für Ihr ruhiges und besonnenes Handeln an den entscheidenden Stellen!

Bleiben Sie gesund.

Freundliche Grüße Anja Feuerherd (Schulleiterin)

___________________

Liebe Eltern, nach Rücksprache mit der Schulaufsicht impliziert die Notbetreuung auch die ergänzende Förderung und Betreuung, d.h. nach 13.35 Uhr bis 18 Uhr. Die Ferien sind eingeschlossen. (Montag, 16.3.2020 – 19:37 Uhr) Bitte notieren Sie auf der Rückseite des Blattes bzw. auf einem Extrablatt, neben den Tagen auch die voraussichtlichen notwendigen Betreuungszeiten.

Es kann jederzeit kurzfristig ihrerseits nachgesteuert werden, wenn Sie tatsächliche Planungssicherheit haben. Für weitere Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen Anja Feuerherd – Schulleiterin

_________________

Liebe Eltern, uns liegen nunmehr nähere Informationen seitens der Senatsverwaltung hinsichtlich der organisatorischen Umsetzung der Schulschließungen vor. (Montag, 16.3.2020 – 11:24 Uhr)

  • Der Senat von Berlin hat sich auf folgende anspruchsberechtigte Berufsgruppen für die Kita- und Schulnotversorgung verständigt: https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/pressemitteilung.906919.php
  • Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen
  • Justizvollzug
  • Krisenstabspersonal
  • Betriebsnotwendiges Personal von BVG, S-Bahn, BWB, BSR, weiterer Unternehmen des ÖPNV sowie der Ver- und Entsorgung, Energieversorgung (Strom, Gas)
  • Betriebsnotwendiges Personal im Gesundheitsbereich (insbesondere ärztliches Personal, Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte, Reinigungspersonal, sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung, Apotheken)
  • Betriebsnotwendiges Personal im Pflegebereich
  • Betriebsnotwendiges Personal und Schlüsselfunktionsträger in öffentlichen Einrichtungen und Behörden von Bund und Ländern, Senatsverwaltungen, Bezirksämtern, Landesämtern und nachgeordneten Behörden, Jobcentern und öffentlichen Hilfeangeboten und Notdienste
  • Personal, das die Notversorgung in Kita und Schule sichert
  • Sonstiges betriebsnotwendiges Personal der kritischen Infrastruktur und der Grundversorgung

Die Notbetreuung ist nur dafür gedacht, wenn keinerlei andere Betreuungsmöglichkeit -auch nicht durch den anderen Sorgeberechtigten, da dieser ebenfalls zu genannter Berufsgruppe gehört- gewährleistet werden kann. Die Eigenerklärung über die Notwendigkeit der Notbetreuung (Anlage 1 – ist Ihnen über die Gesamtelternvertreter bereits zugegangen – https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/ ) muss morgen früh bei der betreuenden Lehrkraft ausgefüllt und unterschrieben vorliegen. Ansonsten kann keine Notbetreuung stattfinden. Die Kinder, die eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, finden sich morgen bitte in ihren Klassenräumen ein (gemäß ihres regulären Unterrichtsbeginns).

Bitte notieren Sie die Tage auf der Rückseite des Blattes, an denen eine Notbetreuung in Anspruch genommen werden muss.

  • Während der Zeit der Schulschließung bis 19.04.2020 findet keine ergänzende Förderung und Betreuung statt. D.h. die Notbetreuung wird bis 13.35 Uhr gewährleistet.
  • Die Ferienbetreuung entfällt ersatzlos.
  • Darüber hinaus werden Klassenfahrten im Schuljahr 2019/20 abgesagt.
  • Die Arbeitsmaterialien können gern im Laufe der Woche durch Sie abgeholt werden sofern Ihr Kind bereits für den heutigen Tag entschuldigt ist. Die Schule ist geöffnet.

Für weitere Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen Anja Feuerherd Schulleiterin

__________________

Liebe Eltern, bitte melden Sie Kinder, die bereits am Montag zu Hause bleiben, ausschließlich per Mail an das Sekretariat. Es reicht der Vermerk – „kommt heute nicht“. Die Kinder sind für diesen Tag entschuldigt. (Sonntag, 15.3.2020 – 19:17 Uhr)

Liebe Eltern, anbei folgende vorläufigen Ergänzungen bzw. Konkretisierungen zum offiziellen Schreiben der Senatsverwaltung zu den geplanten Schulschließungen ab dem 17.03.2020. Verbindlich ist:

  • Die Liste der Berufsgruppen, für deren Kinder die Notbetreuung vorgesehen ist, wird noch von der Senatsverwaltung für Gesundheit nachgereicht […]“ (Frau Roth/Referatsleiterin)
  • Der konkrete organisatorische Ablauf hinsichtlich der Notbetreuung für die definierten Berufsgruppen, wird am Montag bekannt gegeben. Dies erfolgt per Mail.
  • Die Kinder nehmen am Montag ihre Arbeitsmaterialien mit nach Hause.
  • Konkrete Übungs- und Wiederholungsaufgaben erhalten Sie im Laufe der kommenden Woche per Mail.

Für weitere Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung unter:

sekretariat@richard-wagner.schule.berlin.de .

Mit freundlichen Grüßen

i.A.Anja Feuerherd (Schulleiterin)

_______________________

Liebe Eltern, auf Basis der gestrigen beschlossenen Empfehlungen für Bildungseinrichtungen der KMK gilt für unsere Schule ab sofort (13.03.2020) folgendes:

  • Exkursionen, Wandertage, Ausflüge, Lesenächte entfallen bis auf Weiteres.
  • Klassenübergreifende Veranstaltungen wie Projekte, Sportfest, Theateraufführungen etc. entfallen ebenfalls.
  • Der Schwimmunterricht für die 3.Klassen findet in Form von Theorieunterricht an der Schule statt.
  • Die Termine für die 4. Klassen in der Jugendverkehrsschule werden bis auf Weiteres verschoben.
  • Es werden derzeit keine neuen Klassenfahrten genehmigt.
  • Elternversammlungen, Konferenzen, Sitzungen schulischer Gremien (auch Fachkonferenzen) etc. werden verschoben, es sei denn es besteht ein zwingendes dienstliches Erfordernis (dies prüft die Schulleitung).

Wie in meinem ersten Anschreiben an Sie bereits angekündigt, werde ich Sie unverzüglich über etwaige weitere Maßnahmen an unserer Schule informieren, die sich aus übergeordneten politischen Entscheidungen für uns ergeben.

Oberste Priorität hat für uns der Schutz aller an Schule Beteiligter.

Für weitere Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

i.A. Anja Feuerherd (Schulleiterin)

____________________

Wichtige Informationen!

Liebe Eltern, im Moment überschlagen sich die Meldungen zur weltweiten Verbreitung des Corona-Virus. Auch wir sind – wie alle – in Sorge vor einer möglichen Betroffenheit, gleichzeitig wissen wir, dass Hysterie und Panik schlechte Berater sind. Die Gesundheitsverwaltung hat einen Krisenstab eingerichtet. Detaillierte weitere aktuelle Informationen finden Sie hier:

https://www.berlin.de/sen/gesundheit/themen/gesundheitsschutz-und-umwelt/infektionsschutz/coronavirus/ sowie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts unter: www.rki.de/covid-19 .

An unserer Schule haben wir bereits folgende Maßnahmen getroffen:

  • In sämtlichen Toilettenräumen werden mehrmals täglich die Handtuchrollen und Seife kontrolliert und ggf. aufgefüllt.
  • Die Klassenräume werden regelmäßig gelüftet.
  • Das pädagogische Personal wurde gebeten, in den Klassen verstärkt auf hygienische Grundregeln zu achten und die Kinder zu folgenden Punkten zu belehren:
      • regelmäßiges Händewaschen (insbesondere vor dem Essen sowie nach dem Niesen etc.)
      • Niesen in die Armbeuge
      • Papiertaschentücher nach dem Schnauben entsorgen
      • Händeschütteln vermeiden

Gerade hierbei bitten wir Sie um Unterstützung, diese Grundregeln auch im häuslichen Umfeld zu vermitteln.

Das Aufstellen von Desinfektionsspendern ist von Seiten der Senatsverwaltung nicht angedacht. Sobald ein Kind Erkrankungsanzeichen zeigt, informieren wir die Eltern und bitten um sofortiges Abholen, um Ansteckungen zu vermeiden. Sofern sich Ihr Kind bereits zu Hause krank fühlt, schicken Sie es bitte vorsichtshalber nicht in die Schule.  Auf Basis der für alle Schulen verbindlichen Notfallpläne wurden unterschiedliche Szenarien für unsere Schule vorbereitet. Bei Bedarf werden wir uns umgehend zusammenfinden, um notwendige Maßnahmen zu treffen und an Sie über die Klassenlehrer*innen und unsere Homepage (www.richard-wagner-grundschule.de) zu kommunizieren. Ich weise vorsorglich darauf hin, dass drastische Maßnahmen, wie z. B. Schulschließung nur in Absprache mit dem Gesundheitsamt und den Schulbehörden erfolgen werden. Sollten Sie weitere Fragen bewegen, lassen Sie uns diese zukommen, wir greifen sie gern auf.

Mit freundlichen Grüßen                                                                                                                   

Anja Feuerherd Schulleiterin

Termin-Bekanntgabe

Der offizielle Anmeldezeitraum für die Lernanfänger des Schuljahres 2021/22 ist von Montag, 28. September 2020, bis Freitag, 9. Oktober 2020.

Weitere Informationen folgen.

Achtung – wir nehmen Geld und damit Verantwortung in die Hand

Wir haben es geschafft! Unsere Schule hat 3.000 Euro aus dem Schülerinnenhaushalt für das Jahr 2020 bewilligt bekommen. Darüber freuen wir uns riesig! Alle Schüler*innen der Richard-Wagner-Schule haben die Möglichkeit, über die Verwendung dieser 3.000 Euro in einem demokratischen Prozess mitzuentscheiden. Zuerst werden wir auf der Schülerkonferenz am 02.03.2020 ein Koordinationsteam zusammenstellen. Dieses Team wird den Prozess steuern. Alle Schüler*innen werden anschließend gefragt, Vorschläge zur Verwendung des Geldes einzureichen. Danach stimmen die Schüler*innen über ihre Favoriten im Rahmen eines klassischen Wahlvorgangs ab und legen damit die TOP Vorschläge pro Schule fest.

Wir sind sehr auf das Ergebnis gespannt!

Eure Projektbegleiter Anett Lein und Imke Dubrau sowie Anja Feuerherd (Schulleitung)

Weitere Infos findet ihr auf:

https://www.schuelerhaushalt.de/ueber-das-projekt/index.html

Herzlich willkommen!

Wir sind eine musikbetonte Grundschule in Berlin Karlshorst.

Wir – das sind viele Kinder, die gern singen, musizieren, Spaß an und mit der Musik haben.

Wir – das sind aber auch Kinder, die gern Sport treiben, die gern kreativ und handwerklich aktiv werden, die Spaß am offenen Spiel haben.

Wir – das sind engagierte Pädagogen, die gern mit Ihren Kindern arbeiten.

Aber sehen und lesen Sie selbst!